Datenschutz

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder E-Mail Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

Verantwortlich für die Verarbeitung

Im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung  geltender Datenschutzgesetze der Mitgliedstaaten der Europäischen Union  sowie anderer Bestimmungen mit datenschutzrechtlichem Charakter verantwortlich ist die:

CDI Concepts Development Integration AG
Westfalen Center
Lindemannstraße 79-81
44137 Dortmund
Deutschland

Telefon: +49.231.108 762 0
Telefax: +49.231.108 762 50
E-Mail: info@cdi-ag.de
Website: www.cdi-ag.de

Im folgenden wird „CDI AG“ als Synonym für „CDI Concepts Development Integration AG“ verwendet.

Datenschutzbeauftragter

Der für die Verarbeitung verantwortliche Datenschutzbeauftragte der CDI AG ist:

Christian Deist
CDI Concepts Development Integration AG
Westfalen Center
Lindemannstraße 79-81
44137 Dortmund
Deutschland

Telefon: +49.231.108 762 0
Telefax: +49.231.108 762 50
E-Mail: info@cdi-ag.de
Website: www.cdi-ag.de

Bei Fragen und Anregungen können sich betroffene Personen jederzeit an den Datenschutzbeauftragten wenden.

Zuständige Aufsichtsbehörde

Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Nordrhein-Westfalen
Kavalleriestr. 2-4
40213 Düsseldorf

Tel.: 0211/38424-0
Fax: 0211/38424-10
E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de

Cookies

Auf den Internetseiten der CDI AG werden Cookies verwendet. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die durch einen Internetbrowser auf einem Server abgelegt und gespeichert werden. Für die eindeutige Identifikation enthalten Cookies eine Cookie-ID. Auf Basis der Cookie-ID können aufgerufene Internetseiten und Server eindeutig dem individuellen Internetbrowser der Person zugeordnet werden und somit wiedererkant und identifiziert werden.

Cookies erlauben uns die Optimierung der Internetseite im Sinne des Benutzers.

Über die Einstellungen des jeweiligen Internetbrowsers kann die Person der Setzung von Cookies widersprechen sowie gesetzte Cookies jederzeit löschen. Durch die Deaktivierung von Cookies kann nicht garantiert werden, dass die Internetseite vollumfänglich nutzbar ist.

Daten und Informationen

Durch den Aufruf der Internetseite der CDI AG durch die betroffene Person  werden Logfiles auf dem Server gespeichert. Die folgenden Informationen können erfasst werden: Browsertyp und Version, Betriebssystem des aufrufenden Systems, Datum und Uhrzeit des Zugriffes, die IP-Adresse des aufrufenden Systems, der Internet Service Provider (ISP), die Internetseite von der das zugreifende System auf unsere Internetseite gelangt (Referrer), sowie weitere ähnliche Daten und Informationen.

Die erfassten Informationen dienen dazu die Internetseite der CDI AG korrekt auszuliefern und zu optimieren. Auf Basis der erfassten Informationen werden von der CDI AG keine Rückschlüsse auf die betreffende Person gezogen.

Die Informationen und Daten können u.a. Strafverfolgungsbehörden im Falle eines Cyberangriffes für die Strafverfolgung bereitgestellt werden.
Die anonym erhobenen Daten und Informationen werden durch die CDI AG statistisch ausgewertet, um Datenschutz und Datensicherheit bei der CDI AG zu erhöhen. Die anonymen Daten der Logfiles werden getrennt von den personenbezogenen Daten der Person gespeichert.

Kontaktaufnahme

Aufgrund von gesetzlichen Vorschriften enthält die Internetseite der CDI AG Angaben für die elektronische Kontaktaufnahme mit unserem Unternehmen. Die personenbezogenen Daten von Personen, die über ein Kontaktformular den Kontakt zu uns aufnehmen, werden auf dem Server automatisch gespeichert und dem für die Verarbeitung Verantwortlichen bereitgestellt. Es erfolgt keine Weitergabe dieser Daten an Dritte.

Kommentarfunktion

Über die Kommentarfunktion zu einzelnen Blog-Beiträgen können Nutzer der Internetseite der CDI AG Kommentare hinterlassen.

Ein Blog erlaubt es Personen (Blogger genannt) Artikel auf dem offentlichen Portal der Internetseite zu posten. Diese Blogs können, sofern die Funktion für den jeweiligen Blog-Beitrag aktiviert ist, kommentiert werden.

Kommentare zu einem veröffentlichen Blog enhalten neben dem Kommentartext, Datum und Zeitpunkt der Kommentarerstellung den gewählten Nutzernamen (Pseudonym) der betroffenen Person.

Die IP-Adresse der betroffenen Person wird vom ISP aus Sicherheitsgründen für den Fall mitprotokolliert, dass der eingegebene Kommentar rechtswidrige Inhalte enthält oder die Rechte Dritter verletzt. Die Speicherung der personenbezogenen Daten der betroffenen Person erfolgt im Interesse des für die Verarbeitung Verantwortlichen, zwecks Schuldbefreiung. Es erfolgt keine Weitergabe von personenbezogenen Daten an Dritte, es sei denn, die Weitergabe ist gesetzlich vorgeschrieben oder sie dienen der Rechtsverteidigung für die Verarbeitung.

Löschung personenbezogener Daten

Personenbezogene Daten werden vom Verantwortlichen für die Verarbeitung nur für den Zeitraum gespeichert, der für die Erreichung des Speicherzwecks erforderlich ist oder wenn es von Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgebern oder anderen Gesetzgebern in Vorschriften und Gesetzen (denen der für die Verarbeitung Verantwortliche unterliegt), vorgesehen wurde.

Die gespeicherten personenbezogenen Daten werden regelmäßig gemäß den Vorschriften geperrt oder gelöscht, wenn entweder der Speicherzweck entfällt oder die gesetzlich vorgeschriebene Speicherfrist abgelaufen ist.

Bewerbungsverfahren

Für die Durchführung des Bewerbungsverfahrens werden von der CDI AG personenbezogene Daten von Bewerbern erhoben und verarbeitet. Die Bewerbungsunterlagen des Bewerbers können auf elektronischem Weg, z.B. als E-Mail an den für die Verarbeitung Verantwortlichen übermittelt werden. Die personenbezogenen Daten des Bewerbers können von der CDI AG elektronisch verarbeitet werden.
Wird zwischen der CDI AG und dem Bewerber ein Anstellungsvertrag geschlossen, werden die personenbezogenen Daten unter Berücksichtigung der gesetzlichen Vorschriften zum Zwecke der Abwicklung des Beschäftigungsverhältnisses gespeichert. Wird kein Anstellungsvertrag zwischen der CDI AG und dem Bewerber geschlossen, werden die Bewerbungsunterlagen nach der Absage des Bewerbers drei Monate gespeichert und anschließend gelöscht. Besteht seitens des Verantwortlichen für die Verarbeitung ein Interesse, das der Löschung entgegensteht (z.B. bei einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG)), werden die Daten entsprechend länger aufbewahrt.

Dauer der Speicherung

Die gesetzliche Aufbewahrungsfrist gibt die Dauer der Speicherung personenbezogener Daten vor. Die personenbezogenen Daten werden routinemäßig gelöscht, sofern sie nicht mehr für die Vertragsanbahnung oder Vertragserfüllung benötigt werden.

Gesetzliche oder vertragliche Vorschriften zur Bereitstellung personengebundener Daten

Die Bereitstellung personenbezogener Daten ist teilweise gesetzlich vorgeschrieben (u.a. aufgrund von Steuervorschriften) oder ergibt sich aus vertraglichen Regelungen (z.B. Vertragspartner).
Es kann erforderlich sein, daß Personen uns personengebundene Daten zur Verfügung stellen müssen, um z.B. einen Vertrag mit der CDI AG abzuschliessen.
Vor der Bereitstellung von personengebundenen Daten kann sich die betreffende Person zwecks Aufklärung an den Datenschutzbeauftragten wenden (z.B. ob die Daten für den Vertragsabschluss erforderlich sind oder die Bereitstellung der Daten gesetzlich vorgeschrieben ist).

Berechtigtes Interesse der Verarbeitung

Die Verarbeitung personenbezogener Daten basiert bei der CDI AG auf Artikel 6 I lit. f DS-GVO. Unser berechtigtes Interesse ist die Durchführung unserer Geschäftstätigkeit zugunsten des Wohlergehens aller unserer Mitarbeiter.

Rechtsgrundlage der Verarbeitung

In Art. 6 I lit. a DS-GVO ist geregelt wann unser Unternehmen für Verarbeitungsvorgänge die Einwilligung für bestimmte Verarbeitungszwecke einholt.
Die Verarbeitung personengebundener Daten basiert in den folgenden Fällen auf Art. 6 I lit. a DS-GVO:

    • Wenn dies zur Erfüllung eines Vertrages erforderlich ist, z.B. bei Verarbeitungsvorgängen, für die Lieferung von Waren oder die Erbringung von Leistungen oder Gegenleistungen.
    • Verarbeitungsvorgänge, die für die Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind, z.B. Anfragen zu unserern Leistungen oder Produkten.
    • Bei einer rechtlichen Verpflichtung wie z.B. der Erfüllung steuerlicher Pflichten.
    • Wenn lebenswichtige Interessen der betreffenden Person zu schützen sind, z.B. bei Besuchern in unserem Unternehmen. Dies kann der Name der Person, dessen Krankenkassendaten sowie weitere lebenswichtige Informationen an einen Arzt sein.

Weitere Verarbeitungsvorgänge können auf Art. 6 I lit. a DS-GVO basieren, wenn für die Wahrung ein berechtigtes Interesse unseres Unternehmens oder Dritter erforderlich ist, die Grundrechte, Interessen und Grundfreiheiten der betroffenen Person aber nicht überwiegen.

Der Europäische Gesetzgeber vertritt u.a. die Auffassung, dass ein berechtigtes Interesse besteht, wenn die betreffende Person ein Kunde unseres Unternehmens ist (Erwägungsgrund 47 Satz 2 DS-GVO).

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Google Analytics

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. (“Google”). Google Analytics verwendet sog. “Cookies”, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt.

Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Rechte der betreffenden Person

a) Recht auf Bestätigung
Betreffende Personen können das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber eingeräumte Bestättigungsrecht wahrnehmen. Sie können sich hierzu an den Datenschutzbeauftragten oder an den für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

b) Recht auf Auskunft
Betreffende Personen können das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber eingeräumte Auskunftsrecht wahrnehmen. Sie können sich hierzu an den Datenschutzbeauftragten oder an den für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden. Die Folgenden Informationen werden zugestanden:

    • Verarbeitungszweck
    • Kategorien personenbezogener Daten
    • Empfänger oder Kategorien von Empfängern, denen personenbezogene Daten offen gelegt worden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder internationalen Organisationen
    • Recht auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung oder Widerspruch der Verarbeitung personenbezogener Daten
    • Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde

c) Recht auf Berichtigung
Betreffende Personen können das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber eingeräumte Recht auf Berichtigung wahrnehmen. Sie können sich hierzu an den Datenschutzbeauftragten oder an den für die Verarbeitung Verantwortlichen bez. der Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten wenden.

d) Recht auf Löschung (Recht auf Vergessen werden)
Betreffende Personen können das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber eingeräumte Recht auf Löschung wahrnehmen. Sie können sich hierzu an den Datenschutzbeauftragten oder an den für die Verarbeitung Verantwortlichen bez. der Löschung personenbezogener Daten wenden, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft und eine weitere Verarbeitung durch unser Unternehmen nicht erforderlich ist:

    • Der personenbezogenen Daten wurden für Zwecke erhoben, für welche sie nicht mehr notwendig sind.
    • Die Einwilligung der betroffenen Person wird widerrufen und es fehlt an einer Rechtsgrundlage für die weitere Verarbeitung oder es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor.
    • Die Löschung der personenbezogenen Daten ist nach dem Unionsrecht zur Erfüllung der rechtlichen Verpflichtung erforderlich, dem der für die Verarbeitung Verantwortliche unterliegt.
    • Die personenbezogenen Daten wurden gemäß Art. 8 Abs. 1 DS-GVO (angebotene Dienste der Informationsgesellschaft) erhoben.

e) Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
Betreffende Personen können das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber eingeräumte Recht auf Einschränkung der Verarbeitung wahrnehmen. Sie können sich hierzu an den Datenschutzbeauftragten oder an den für die Verarbeitung Verantwortlichen bez. der Einschränkung der Verarbeitung personenbezogener Daten wenden, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:

    • Die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von der betreffenden Person bestritten. Voraussetzung ist, dass es für eine Dauer erfolgt, die es dem Verantwortlichen für die Verarbeitung ermöglicht, die Daten zu überprüfen.
    • Die betreffende Person lehnt die Löschung der unrechtmäßig verarbeiteten Daten ab. Stattdessen verlangt die betreffende Person die Einschränkung der Nutzung der Daten.
    • Die personenbezogenen Daten werden vom Verantwortlichen für die Verarbeitung nicht mehr benötigt. Von der betreffenden Person werden die Daten aber zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigt.
    • Nach einem Einspruch der betreffenden Person gegen die Verarbeitung steht noch nicht abschließend fest, ob Gründe seitens des Verantwortlichen für die Verarbeitung gegenüber der betreffenden Person überwiegen.

f) Recht auf Datenübertragbarkeit
Betreffende Personen können das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber eingeräumte Recht auf die Erhaltung der personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten.
Die betreffende Person hat das Recht zu erwirken, das die personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen an einen anderen Verantwortlichen übermittelt werden sofern zum einen technisch machbar und zum anderen nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden.

g) Recht auf Widerspruch
Betreffende Personen können das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber eingeräumte Recht auf Widerspruch einlegen. Sie können sich hierzu an den Datenschutzbeauftragten oder an den für die Verarbeitung Verantwortlichen bez. der Einlegung des Widerspruchs der Verarbeitung personenbezogener Daten wenden.
Die personenbezogenen Daten werden von unserem Unternehmen nach einem Widerspruch nicht mehr verarbeitet, es sei denn unser Unternehmen kann zwingende schutzwürdige Gründe für die weitere Verarbeitung nachweisen.

Sofern unser Unternehmen personenbezogene Daten verwendet um Direktwerbung zu betreiben, hat die betreffende Person jederzeit das Recht Widerspruch gegen die Verarbeitung einzulegen. In diesem Fall wird unser Unternehmen diese personenbezogenen Daten nicht weiter verwenden.

h) Automatisierte Entscheidungen im Einzelfall einschließlich Profiling
Betreffende Personen können das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber eingeräumte Recht wahrnehmen einer automatisierten Entscheidung (einschließlich Profiling) ihrer personengebundenen Daten zu widersprechen.

Möchte die betroffene Person Rechte mit Bezug auf automatisierte Entscheidungen geltend machen, kann sie sich hierzu jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten oder an den für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

i) Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung
Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, eine Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit zu widerrufen.

Möchte die betroffene Person ihr Recht auf Widerruf einer Einwilligung geltend machen, kann sie sich hierzu jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten oder einen anderen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.