IT braucht Persönlichkeit

Persönlichkeiten der CDI AG

Jeder Mitarbeiter ist anders. Genau das finden wir gut.

An dieser Stelle möchten wir unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sprechen lassen.
Erfahren Sie was uns motiviert, wie wir arbeiten und warum wir uns bei der CDI AG wohlfühlen.

Persönlichkeiten der CDI AG

Jeder Mitarbeiter ist anders. Genau das finden wir gut.

An dieser Stelle möchten wir unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sprechen lassen.
Erfahren Sie was uns motiviert, wie wir arbeiten und warum wir uns bei der CDI AG wohlfühlen.

LUKAS

Java Experte

»Bei meinem Arbeitgeber ist mir vor allem eins wichtig: er muss es mir ermöglichen, in spannenden Softwareprojekten mitzuwirken, in denen ich Neues lernen, moderne Technologien und Methoden einsetzen und herausfordernde Probleme lösen kann. Daher lege ich Wert darauf, bei der Auswahl der Projekte mitbestimmen zu können und einen Vorgesetzten zu haben, mit dem ich ehrlich und direkt reden kann.

Bei der CDI kommt noch ein familiärer Umgang hinzu, den man bei Unternehmen ab einer bestimmten Größe einfach nicht mehr hat. Wenn ich ins Büro komme, kenne ich jede Kollegin und jeden Kollegen, ob aus Dortmund oder Darmstadt – daran hat sicher auch das alljährliche Sommerfest Anteil, bei dem die gesamte Mannschaft ein langes Wochenende gemeinsam verreist.

Bei meinen Projekten komme ich gut rum und Abwechslung ist garantiert. Neben der Projektarbeit habe ich Raum für persönliche Weiterbildung und Aktivität in den einschlägigen Communities. So macht IT-Beratung Spaß (und fühlt sich manchmal gar nicht wie Arbeit an)!«

JASMIN

Recruiting

»Mehr als vier Jahre bin ich jetzt bei der CDI AG – und kein Arbeitstag war wie der andere! Ich halte Kontakt mit den CDI-Kollegen in den Kundenprojekten und helfe bei administrativen und organisatorischen Themen.

Als Ansprechpartnerin für das Recruiting lerne ich viele Menschen kennen und führe immer interessante Gespräche. Jeder Bewerber, jede Bewerberin ist anders – und bei jedem Interessenten überlege ich mir, wie er oder sie zur CDI AG passen würde.«

MATTHIAS

Java Consultant

»Ich bin als Berufseinsteiger direkt nach dem Studium zur CDI gekommen. Während meines Studiums war ich als studentische Hilfskraft am Fraunhofer ISST tätig. Die dort gewonnene Projekterfahrung, insbesondere im Bereich Vaadin und Java, verhalf mir zu einem spannenden ersten Projekt bei der CDI. Seitdem kann ich meine Kompetenzen kontinuierlich erweitern und auch von meinen erfahreneren Kollegen lernen.

Ein Grund für die CDI war sowohl der Standort Dortmund, als auch die relativ kleine Anzahl der Mitarbeiter, wodurch ein familiäres Verhältnis unter den Mitarbeitern und auch zu den Vorgesetzten entsteht.«

SEBASTIAN

BPM-Experte

»Seit neun Jahren arbeite ich jetzt bei der CDI AG in Dortmund. Der Einstieg in die qualitätsgetriebene Softwareentwicklung ist mir direkt nach dem Studium bei der CDI AG durch moderne Projekte und die Begleitung durch meinen Buddy gut gelungen. Durch die Mitarbeitergespräche werden jährlich die Ziele der CDI AG und meine persönlichen Ziele aufeinander abgestimmt.

Die persönliche Weiterentwicklung wird durch die Entwicklungsmodelle der CDI AG unterstützt, so dass ich jetzt seit fünf Jahren im Thema Business Process Management (BPM) aktiv bin. Aus den Erfahrungen, die meine Kollegen und ich bei Kundenprojekten gesammelt haben, ist ein Einarbeitungsleitfaden entstanden, den ich jetzt als Buddy für die Einarbeitung von neuen Mitarbeitern im Schwerpunktbereich BPM einsetze.«

CHRISTIAN

Software Engineering Experte

»Im Team Herausforderungen bestreiten und gemeinsam die besten Lösungen zu finden, ist was mich Tag für Tag auf neue motiviert. Wissen zu schaffen, zu teilen und zugänglich zu machen steht für mich immer im Mittelpunkt. Bei der CDI AG habe ich die Möglichkeit genau das in spannenden Projekten erreichen und mich weiter zu Entwickeln. Ein gutes Team, rege Kommunikation und fachliche Kompetenz werden gelebt und weiter ausgebaut. Wir unterstützen intensiv die Aus- und Weiterbildung von neuen und auch erfahrenen Kollegen, ob mit individuellen Lehrplänen oder breiter aufgestellten Workshops, die ich aktiv mit gestalten kann.«